Protokollberichte

1905

Bei der Generalversammlung wure beschlosse, zwei Radfahrer zu bestimmen, das sind Karl Sieber und Karl Sieber jun. Bedingungen: Bei allfälligen Bränden müssen diese schnell in Kenntnis gesetzt werden, wo es brennt, damit diese per Fahrrad den Aufstellungsort auskundschaften und unserer Feuerwehr gleich angeben können.

1909

Bei der Generalversammlung am 28. Februar wollte Kommandant Josef Zoller sein Amt zurücklegen und in jüngere Hände übertragen. Er wurde einstimmig wiedergewählt und musste die Stelle wieder annehmen. Stellvertreter wurde Franz Wolf, Schriftführer Johann Donnemiller, Steigerkommandant Hermann Sturm, Werkleute Leiter 1 Kommandant Karl Lung, Werkleute Leiter 2 Kommandant Alois Berhammer, Spritze 1 Kommandant Otto Wolf, Spritze 2 Kommandant Josef Perwanger, Schlauchmannschaft Kommandant Karl Kropf, Kommandant Josef Erhard.

1912

In diesem Jahre wurde von der Gemeinde Tarrenz eine große Leistung vollbracht. Es wurde die Wasserleitung mit einer Länge von 3800merbaut, sowie Wasserreservoir und die erforderlichen Hydranten mit einer Baukostensumme von ca. 72.000 Kronen erstellt. Durch diese neue Anlage konnte die Schlagkraft der Feuerwehr Tarrenz weiter ausgebaut werden.

1914

Der Weltkrieg war ausgebrochen, am 1. August war allgemeine Mobilisierung und der größte Teil unserer Feuerwehrmannschaft musste ins Feld einrücken, wobei viele nicht mehr zurückkehrten und den Heldentod fürs Vaterland starben. Während dieser Kriegszeit, die vom 1. August 1914 bis zum allgemeinen Zusammenbruck 1918 dauerte, bestand unere Wehr aus einigen alten Männern, Frauen und Mädchen. Diese zusammengestellte Feuerwehr musste bald in Aktion treten.

Der zweite Feuerwehrgautag der vorher erwähnten Wehr fand am 14. November unter großer Beteiligung der noch daheimgebliebenen Männer, Frauen und Mädchen statt und verlief zur vollsten Zufriedenheit.

1919

Eine Neuwahl in der Feuerwehr Tarrenz fand am 11. Mai statt, bei welcher der Altkommandant Josef Zoller abgelöst und Herr Franz Wolf als neuer Kommandant der Feuerwehr Tarrenz hervorging. Stellvertreter wurde Altkommandant Josef Zoller, Schriftführer und Kassier Johann Donnemiller.

1926

Die Kommandantschaft musste sich wegen des Vorfalls beim Feldstadelbrand des Jakob Kohler, bei dem die Feuerwehr nicht alarmiert wurde,vor der Gemeinde verantworten. Dies machte auch Neuwahlen erforderlich, wobei 55 Wehrmänner wieder das bisherige Kommando wählten. Auf allgemeinen Wunsch wurde Herr Hauptmann Schatz zum Branddirektor der Feuerwehr Tarrenz ernannt.

50-jähriges Feuerwehr-Jubiläum und Bezirksfeuerwehrtag am 25. Juli unter Beteiligung sämtlicher Korperationen war es ein Dorffest wie es bei uns selten gegeben hat. Kommandant Franz Wolf konnte mit einer 100 Mann starken Wehr bei diesem Fest aufmarschieren.

1932

Motorspritzenweihe der Feuerwehr Tarrenz am 16. Februar.

1936

Am 25. Juli feierte die Feuerwehr ihr 60-jähriges Gründungsjubiläum. Dieser Tag wurde ebenfalls festlich begangen. Viele Feuerwehrmänner wurden zu diesem Anlass ausgezeichnet. Das Festprotokoll ist die letzte Niederschrift, die vom Schriftführer Johann Donnemiller verfasst wurde.

1942

In der Kriegszeit wurde eine zeit lang die Chronik der Feuerwehr Tarrenz nicht mehr weitergeführt. Das 1. Protokoll stammt vom 16. Oktober, bei welchem die Wehrführung bestätigt und der Schriftführer Ferdinand Gassler eingesetzt wurde.

1943

Am 13. Mai fand eine Wehrversammlung statt, bei welcher der Kreiswehrführer Sieberer den bisherigen Kommandanten Franz Wolf beurlaubte, da er die Selle des Ortsgruppenleiters übernehmen musste. Als neuer Wehrführer wurde Herr Johann Perktold, Wirt Gasthof Sonne (Barger) bestellt.

1944

Infolge fortdauernder Heranziehung von Feuerwehrmitgliedern zum Wehrdienst, musste der Stand der Feuerwehr durch männliche und weibliche Jugend ergänzt werden.

1945

Über Weisung der amerikanischen Besatzungsmacht musste die Feuerwehr Tarrenz, nach den Bestimmungen und Grundlagen vom 31. Dezember 1937, wieder hergestellt werden. Zu dieser Durchführung wurde als neuer Kommandant der Feuerwehr Tarrenz Herr Johann Lungbestellt.

1946

Bei der Vollversammlung am 10. März wurde das Kommando der Feuerwehr Tarrenz neu gewählt. Als neuer Kommandant ging mit großer Stimmenmehrheit Herr Franz Tangl hervor. Stellvertreter wurde Herr Karl Baumann. Versammlungsteilnehmer 68 Mann

Gautag der Feuerwehr Tarrenz zum 70-jährigen Gründungsjubiläum. Dies war der vierte Gautag der Feuerwehr Tarrenz. Bei diesem Fest wurde von der Gemeinde der Feuerwehr eine neue Motorspritze übergeben und feierlich eingeweiht.

1955

Durch den erfolgten Rücktritt des Kommandantstellvertreter sowie Zugskommandanten musste wiederum diese Feuerwehrfunktionäre neu gewählt werden. Als neuer Kommandantstellvertreter ging Herr Othmar Zoller und als neuer Zugskommandant Herr Karl Sturm, einstimmig aus dieser Wahl hervor.

1959

Unser guter Schriftführer Ignaz Lechleitner wurde am 29. März unter großer Beteiligung der Feuerwehr zu Grabe getragen. Durch das Ableben unseres Schriftführers Ignaz Lechleitner wurde bei der Vollversammlung am 5. April Herr Adolf Tangl zum neuen Schriftführer gewählt.

1960

Am 14. April wurde das lang ersehnte Gerätehaus sowie eine neue Motorspritze (VW) feierlich eingeweiht. Die zwei neuen Gerätehallen mit einer Zeugwartwohnung sind im Gemeindezweckbau untergebracht. Bei dieser Feier wurde als Dank und Anerkennung für ihre besonderen Verdienste Herr Bürgermeister Johann Kuprian und Zeugwart Herr Johann Guem als Ehrenmitglieder der Feuerwehr Tarrenz ernannt.

1963

Die Gemeinde unter Führung von Bürgermeister Johann Kropf, hat der Feuerwehr Tarrenz einen neuen Feuerwehrwagen, Type Opel-Blitzneuester Ausführung, angeschafft. Dieses Fahrzeug kann mit einer Löschgruppe von 9 Mann besetzt und mit entsprechenden Geräten ausgerüstet werden. Das Feuerwehrfahrzeug wurde noch in diesem Jahr feierlich eingeweiht. Durch diese große Leistung der Gemeinde kann die Schlagkraft der Feuerwehr wesentlich erhöht werden.

Bei der Feuerwehrvollversammlung am 9. März wurde bei der Neuwahl mit Stimmenmehrheit Herr Alfred Egger zum neuen Kommandant gewählt. Kommandantstellvertreter wurde wiederum Herr Othmar Zoller. Der bisherige Kommandant wurde auf allseitigen Wunsch zumEhrenkommandant ernannt.

1964

Unser Schriftführer Adolf Tangl legte mit 2. Februar sein Amt zurück. Als Nachfolger wurde Robert Kropf bestimmt

1972

Ein Tag der Feuerwehr Tarrenz. Am 4. Juni wurde die neue Feuerwehrfahne feierlich eingeweiht. Die schöne Fahne verdanken wir der Gemeinde Tarrenz, unter Führung des Bürgermeisters Franz Tangl. Dieses Fest wurde durch das Mitwirken sämtlicher Korporationen verschönert. Auch die Nachbarfeuerwehrn waren anwesend.
Frau Marianne Wörle hat die Patenschaft übernommen und übergab der Feuerwehr die neu geweihte Fahne unter folgendem Leitspruch:“Stehet zur Fahne und haltet sie fest, dass keiner von euch die Fahne verlässt„. Die Feuerwehr übernahm die Fahne mit dem Versprechen, dass jeder zur Fahne steht.

1973

Am 6. Mai fand im Tschirgantgebiet eine Gemeinschaftsübung statt, bei der die Feuerwehr, Bergwacht und Rettungsstelle Imst mitwirkten. Es wurde ein Flugzeugabsturz angenommen und von allen Mitwirkenden erfolgreiche Hilfsmaßnahmen eingeleitet.

1974

Großübung des Abschnittes Gurgltal bei der sich 175 Mann mit 16 Fahrzeugen beteiligten. Die Großübung war im Brauereigelände auf Schloß Starkenberg angelegt.

1975

Am 27. April wurde in Verbindung mit der Florianifeier eine Schauübung gemeinsam mit dem Katastrophenzug des Roten Kreuzes Imst abgehalten. Bei dieser Übung wurde ein schwerer Autounfall im sogenannten Stampfergebiet angenommen. Diese Gemeinschaftsübung war ein voller Erfolg.

Ein freudiger Tag für die Feuerwehr war der 1. Juni an diesem Tag übergab die Gemeinde im neuen Gemeindehaus einenKameradschaftsraum an die Feuerwehr Tarrenz. Dieser Raum soll in erster Linie der Kameradschaft und zur Weiterbildung dienen.

1976

In der Festsitzung des Feuerwehrausschusses am Sonntag, den 20. Juni, wurde Herr Bürgermeister Franz Tangl, bisheriger Ehrenkommandant der Feuerwehr, auf Grund seiner großen Verdienste für den Auf- und Ausbau der Feuerwehr, einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt.

<<zurückhttp://www.feuerwehr-tarrenz.at/chronik-ereignisse/